FAQs zu Motorradprotektoren – Du hast die Fragen, wir die Antworten

Durchschnittliche Bewertung:

Bikerinnen auf ihren Motorrädern

Hier findest du die Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um unser Thema. Bei den FAQs zu Motorradprotektoren geht es natürlich um solche grundlegenden Fragen wie „Was ist ein Motorradprotektor?“, aber auch um genaue Erklärungen der verschiedenen Protektorentypen – also Protektorenjacken, Rückenprotektoren,

Brustpanzer, Protektorenhosen und Knieprotektoren. Viele der Fragen drehen sich zusätzlich um Materialien und Materialqualität, Passform und Größen, Wasch- und Pflegetipps sowie den großen Bereich der Sicherheitsklassen und Zertifizierungen.


Frequently Asked Questions

In den folgenden FAQs zu Motorradprotektoren findest du hoffentlich alles, was du brauchst. Viele Antworten sind mit Detailseiten verlinkt, sodass du dort weiterlesen kannst.

Teil 1 der FAQs zu Motorradprotektoren

Was ist ein Motorradprotektor?

Motorradprotektoren gehören zur Schutzbekleidung beim Motorradfahren. Sie sollen Schultern, Ellenbogen, Rücken, Hüfte, Gesäß, Knie, Schienbeine und Knöchel vor Verletzungen schützen. Sie bestehen aus verschiedenen Schutzpolstern, die in Hardshell- und Softshell-Ausführungen angeboten werden. Grundsätzlich müssen moderne Motorradprotektoren der EU-Norm DIN EN 1621 entsprechen.

Was wird unter einer Protektorenjacke verstanden?

Protektorenjacken gehören zur Motorrad-Schutzkleidung und schützen Brustkorb, Schulterblätter, Rücken und Ellenbogen. Sie lassen sich unter, aber auch teilweise über der Motorradbekleidung tragen.

Was ist eine Protektorenhose?

Protektorenhosen wie die GELing Motorradhose mit Protektoren sind mit unterschiedlichen Schutzpolstern ausgestattet, welche das Steißbein, das Gesäß, die Hüfte, die Schenkel, die Knie und auch den Fußbereich schützen können. Diese Hosen lassen sich unter dem Lederkombi oder der Motorradhose tragen.

Was sind Knieprotektoren?

Knieprotektoren wie die Fox Knieprotektor Titan Race gibt es als gepolsterte Hartschale und weiche Softshell-Ausführung. Sie schützen nicht nur die Knie, sondern meist auch das Schienbein. Befestigt werden Knieprotektoren über Klett oder Zugbänder.

Welche Größentabelle gibt es für Motorradprotektoren?
NormalInternationalInchKörperBrust (A)Taille (B)Hüfte (C)Schritt (D)
46S26/2717790-9372-8196-9781,5
48M28/2917894-9782-8698-9982
50M30/3117998-10187-91100-10282,5
52L32/33180102-10592-96103-10583
54L34181106-10997-101106-10883,5
56XL36182110-113102-105109-11184
58XL38183114-117106-110112-11484,5
60XXL40184118-121111-114115-11785
62XXL184122-125115-119118-12085
643 XL184126-129120-124121-12584
663 XL184130-133125-129126-13084
684 XL184134-137130-134131-13583
704 XL184138-141135-139136-14083
725 XL184142-145140-144141-14582
745 XL184146-149145-149146-15082
766 XL184150-153150-154151-15581
786 XL184154-157155-159156-16081
807 XL184158-161160-164161-16680
Worin liegt der Unterschied zwischen Herren- und Damen-Protektoren?

Die Bekleidungsstücke mit Protektoren für Damen sind in aller Regel schmaler und dezenter ausgeführt. Sie weisen ansonsten dieselben Schutzmaßnahmen auf, wie bei den Herrenprotektoren. Die Brustpanzer im Motocross sind auf den Brustbereich der Frauen ausgerichtet.

 

Teil 2 der FAQs zu Motorradprotektoren

Welche Protektoren gibt es für Kinder?

Viele Kinder interessieren sich für den Motocross-Sport. Speziell für Kinder werden diesbezüglich Motocross-Protektoren in kleineren Größen angeboten. Hierzu gehören zuverlässige Protektorenjacken, Brust- und Rücken-Protektoren sowie Knieprotektoren. Motorradprotektoren sollten Kinder zudem immer tragen, wenn diese auf Motorrädern Erwachsener mitgenommen werden.

Was kosten Protektoren?

Einfache Rückenprotektoren als Einlage werden schon für rund 30 Euro angeboten. Du findest hier aber auch Protektorenjacken und -westen für rund 600 Euro.

ProtektortypPreispanne
Rückenprotektor30 bis 40 Euro
Protektorwesten80 bis 600 Euro
Protektorjacke150 bis 300 Euro
Schulterprotektoren7 bis 10 Euro
Knieprotektoren20 bis 400 Euro
Ellbogenprotektoren10 bis 30 Euro
Wie werden Protektoren gereinigt?

Du solltest zunächst die Herstellerangaben beachten. Einige Weichprotektoren kannst du problemlos bei niedriger Temperatur in der Waschmaschine waschen. Andere solltest du lieber mit der Hand waschen. Vermeide den Wäschetrockner und lasse die Motorradprotektoren lieber an der frischen Luft trocknen.

Was bedeutet eigentlich Schutzklasse?

Motorradprotektoren müssen hohen Anforderungen entsprechen. Daher gelten hierfür zwei wichtigen Normen. Hier spielt die EU-Norm DIN EN 1621 eine besondere Rolle. Gelenkprotektoren entsprechen der Norm 1621-1. Rückenprotektoren müssen dagegen der Norm 1621-2 entsprechen. Darüber hinaus sollte deine Schutzausrüstung mit einer CE-Nummer gekennzeichnet sein. Diese besagt, dass der Hersteller seine Produkte unter Berücksichtigung der geltenden, europäischen Normvorschriften produziert hat.

Was bedeutet Level 1? Was ist Level 2?

Bei Level 1 werden Restkraftwerte bis 18 kN erreicht, bei Level 2 Restkraftwerte bis 9 kN. Dies bedeutet, dass Level 1 wesentlich härtere Stöße dämpfen kann als bei Level 2.

Welche Protektoren benötige ich für die Führerscheinprüfung?

Nach der Straßenverkehrszulassungsordnung benötigst du in erster Linie einen Helm. Bei der praktischen Fahrprüfung für die Klassen A, A1, A2 und AM musst du noch mit Handschuhen, einer Motorradjacke, einen Rückenprotektor, eine Motorradhose sowie Stiefel mit Knöchelschutz ausgestattet sein.

Bitte beachte: Seit Dezember 2019 gibt es auch den besonderen Führerschein B196. Dieser ermöglicht dir unter bestimmten Voraussetzungen Motorräder bis 125 ccm zu fahren. Mehr erfährst du im Blogbeitrag.

Welches sind die wichtigsten Motorradprotektoren?

Hierzu gehören der Rückenprotektor, der Ellbogenprotektor und der Knieprotektor.

 

Teil 3 der FAQs zu Motorradprotektoren

Wie sollten Protektoren sitzen?

Motorradprotektoren sollten eng am Körper anliegen und nicht verrutschen. Nur so wird sichergestellt, dass diese bei einem Sturz auch die richtigen Körperstellen ausreichend schützen. Dank moderner High-Tech-Materialien sind Motorradprotektoren vielfach flexibel und atmungsaktiv.

Wann müssen Protektoren erneuert werden?

Motorradprotektoren solltest du immer nach einem Sturz gegen neue auswechseln. Bei einem Unfall sind Protektoren hohen Stoßkräften und Reibung ausgesetzt. Das Material kann hier in Mitleidenschaft gezogen werden. Damit du bei einem erneuten Sturz weiterhin geschützt bist, solltest du beschädigte Protektoren unbedingt ersetzen. Ebenso solltest du an Ersatz denken, wenn diese schon viele Jahre alt sind. Insbesondere die Kunststoffmaterialien können im Laufe der Zeit altern und brüchig werden.

Woraus bestehen Knieprotektoren?

Die Hardshell-Knieprotektoren bestehen meist aus Polypropylen, Polyethylen, Polyurethan, Elasthan und diverse Kunstfasern. Die Softshell-Knieprotektoren sind meist aus einem weichen Schaummaterial gefertigt, welches zwar die Stöße gut abfedern kann, jedoch nicht abriebfest ist.

Welche Motorradprotektoren werden über der Motorradbekleidung getragen?

Vornehmlich die Hardshell-Protektoren für den Motocross- und Enduro-Sport werden über der Motorradbekleidung getragen. Hierzu gehören unter anderem Brustpanzer und Knieprotektoren.

Welche Besonderheit bieten einige Protektorenhosen?

Bei Protektorenhosen kannst du bei vielen Modellen den Protektor aus dem Gesäß entfernen. Der Grund hierfür ist, dass du während einer Fahrpause dich ohne Protektor besser und bequemer hinsetzen kannst.

Was ist eine Protektorenweste?

Es handelt sich hierbei um ein ärmelloses Protektorenshirt, das unterhalb der Motorradjacke oder der Lederkombi getragen werden kann. Eine solche Weste bietet dir einen zuverlässigen Rückenschutz dank integrierter Rückenprotektoren. Übrigens, auch im Brustbereich befinden sich zum Teil Protektoren.

 

Weiterführende Informationen

Hoffentlich hast du bei den obigen FAQs zu Motorradprotektoren die für dich passende Antwort gefunden. Ansonsten schau dir gerne auch noch einmal die Grundlagen an. Auf dieser Informationsseite findest du das Basisweissen und außerdem werden dort regelmäßig Aspekte ergänzt.

Im Motorradprotektor-Blog findest du zudem regelmäßig neue Inhalte – rund um das Thema Motorrad, Motorradfahren und natürlich Protektoren.

Und außerdem du kannst dir hier anschauliche Infografiken kostenlos downloaden!

 

 

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!
[Summe: 1 Durchschnitt: 5]

 

Hinweis zu Affiliate-Links: Letzte Aktualisierung am 21.10.2020 / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Kurzfassung
FAQs zu Motorradprotektoren – Du hast die Fragen, wir die Antworten
Artikelname
FAQs zu Motorradprotektoren – Du hast die Fragen, wir die Antworten
Beschreibung
Du hast noch Fragen zu Motorradprotektoren bzw. Schutzkleidung für Motorradfahrer? Dann schau dir die FAQs mit den häufigsten Fragen an.
Autor
Herausgeber
motorradprotektor.de
Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.